10.000 Euro für Gewinn überwiesen

Ein Mann aus dem Kreis Schwäbisch Hall hat bei einem Internetbetrug 10.000 Euro verloren. Er hatte das Geld auf eine vermeintliche Gewinnbenachrichtigung per E-Mail hin nach Madrid überwiesen. In der E-Mail war ihm der Gewinn von 1,8 Millionen Euro mitgeteilt worden.

Allerdings müsse er zunächst dem spanischen Finanzministerium für die Gewinnauszahlung 10.000 Euro Gewinnsteuer überweisen. Der Mann kam der Aufforderung nach. Als aber nach einigen Wochen immer noch kein Geld auf seinem Konto eingegangen war, fuhr der mutmaßliche Gewinner selbst nach Madrid. Dort stellte der Mann aus Rot am See fest, dass das angebliche Konto des spanischen Finanzministeriums von einem Unbekannten leer geräumt worden war. Eine Anzeige bei der spanischen Polizei brachte bisher nichts. Auch die Schwäbisch Haller Polizei ermittelt, sieht aber kaum Chancen, einen Täter dingfest zu machen.

Quelle: http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/heilbronn/internetbetrug-rot-am-see-10/-/id=1562/did=13111810/nid=1562/ixjcrt/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s